menu

Erlebt

Interview mit Josef Villiger, Gemeindeleiter Vineyard Herisau

Interview mit Josef Villiger, Gemeindeleiter Vineyard Herisau

Josef Villiger (siehe Bild mit seiner Frau Lucia) ist Pastor der Vineyard Gemeinde in Herisau. 2010 besuchte er die erste LIF Konferenz in Winterthur. Eigentlich ein Fehler, denn… „…im Laufe des zweiten Konferenztages merkte ich plötzlich, dass ich mich an die falsche Konferenz angemeldet hatte. Doch dieser Irrtum ist zum grossen Segen geworden.“

» mehr

Drei-Länder-Konferenz in Cyangugu (Ruanda)

Drei-Länder-Konferenz in Cyangugu (Ruanda)

Die drei Länder Ruanda, Burundi und Kongo haben eine turbulente Geschichte mit teilweise grenzüberschreitenden Konflikten, die die Beziehungen bis heute prägen. Umso wichtiger ist es, dass geistliche Leiter, die im Versöhnungsdienst stehen, sich ebenfalls grenzübergreifend vernetzen.

» mehr

«Das hat mein Leben wirklich verändert»

«Das hat mein Leben wirklich verändert»

Will und Caroline Kemp leiten in Sussex, England, eine Anglikanische Gemeinde mit dem Namen „The Point“. Es ist eine lebendige und wachsende Gemeinde, die sich in einer Turnhalle trifft und versucht, „Gemeinde zu sein“ auf eine erfrischende Art, die besonders Menschen mit Familie ohne kirchlichen Hintergrund anspricht. Caroline berichtet, wie sie und ihre Gemeinde in den letzten fünf Jahren dank dem Schulungskonzept „Leben in Freiheit“ gewachsen sind. (www.thepointchurch.co.uk)

» mehr

Konferenz Leben in Freiheit

Konferenz Leben in Freiheit

Wie können wir Menschen, die frisch zum Glauben gefunden haben, in ihrem neuen Leben mit Jesus unterstützen? Wie können wir Jüngerschaft in unserer Gemeinde fördern? Wie finden wir in ein kraftvolleres, zeugnishafteres Leben als Christen hinein?

» mehr

1. Schweizerischer LIF Leitertag war ein Erfolg

csm_2014-10-28_Liv_F-Leaders_Berne_038_2f2394297460 Leiter aus der ganzen Schweiz trafen sich zum Thema:
Entdecke Gottes Design für die Gemeinde

„Für unsere Gemeindeleitung war die Zeit in Bern von historischer Bedeutung. Im hörenden Gebet empfing das Leitungsteam einer anderen Gemeinde (sie kannten unsere Situation nicht) präzise und klare Offenbarung über unser Design – aber auch über unsere Festungen. Am Samstag danach haben wir als Leitungsteam in paar Stunden im Gebet damit verbracht, Hindernisse im Gebet auszuräumen – auch mit anschliessenden Handlungen. Ich glaube, dass Gott etwas sehr Gutes draus macht!“ H.M

Gottes Befreiung in Ruanda erlebt

Leiterkonferenz in Ruanda

35 Leiter aus 9 englischsprachigen Ländern nahmen teil. Sie liessen sich darauf ein, offen und ehrlich über ihr Leben, ihre Familie und über verschiedenste Themen in den Kleingruppen zu sprechen und für einander zu beten. Das Potenzial der Multiplikation ist enorm. Bereits haben 5 Länder angemeldet, dass sie LIF gerne direkt umsetzen möchten. Nach den französisch-sprachigen Ländern hat sich nun ein neues Tor in Afrika geöffnet.

Befreit von dunklen Schatten

„Mein Grossvater war ein bekannter Zauberer, der am Tag meiner Geburt umgebracht wurde. Meine Mutter hat mir seinen Namen gegeben und glaubte, dass ich eine Reinkarnation von ihm wäre. Dies hat mich auch als Christ belastet und geprägt. Ich konnte mit dieser falschen Identität und diesem Einfluss total brechen, meiner Mutter vergeben – ich bin frei!“  E. W.  aus Sambia”Ich kam an diese Konferenz, weil ich einfach persönlich ein geistliches Bad – eine Erfrischung brauchte. Nun hat Jesus mir die Wurzel meiner Angst aufgezeigt, mich befreit und neu für den Dienst ausgerüstet.“ T.O.